• Direktkontakt
10.07.2018

Comosoft hebt Multichannel-Software LAGO auf One-to-One-Level.

Neue Möglichkeiten in der personalisierten Medienproduktion.

Hamburg, 06.07.2018 – Comosoft bietet seinen Kunden mit einem neuen Modul für LAGO ab sofort eine „One-to-One“-Ausspielung, mit der vielfältige Möglichkeiten in der Individualisierung von digitalen sowie gedruckten Medien zur Verfügung stehen. Dadurch können Marketingmaßnahmen ab sofort noch zielgerichteter auf die Empfänger ausgerichtet werden. Comosoft reagiert damit auch auf den aktuellen Wandel der Druck- und Medienbranche, in der es gilt, mit relevanten Inhalten aus der Werbeflut positiv hervorzustechen.

Nachdem sich die Konzepte „One-to-Many“ und „One-to-Few“ seit mehr als 20 Jahren als überaus erfolgreich erwiesen haben, geht Comosoft nun einen Schritt weiter und ermöglicht seinen Kunden mit dem neuen Zusatzmodul DIM (Direct Individual Marketing) für die Multichannel-Software LAGO, One-to-One-Kommunikation im großen Maßstab zu betreiben. Die Ausspielung kann dabei wie gewohnt multikanal für digitale Inhalte als auch für Printprodukte erfolgen.

Die Chancen, die die personalisierte Kommunikation mit sich bringt, sind dabei vielfältig: „Mediale Inhalte, seien sie digital oder gedruckt, müssen die Empfänger heute zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort mit der richtigen Botschaft erreichen, damit sie im E-Mail-Postfach oder Briefkasten nicht untergehen“, erklärt Peter Jozefiak, Geschäftsführer von Comosoft. „Mit dem neuen DIM-Modul haben unsere Kunden jetzt die Möglichkeit, personalisierte, auf jede Zielperson zugeschnittene Inhalte vollautomatisch in ihre Medien einzuspielen. Auf diese Weise werden Informationen relevant und der Rezipient schenkt ihr entsprechend mehr Aufmerksamkeit.“

Angefangen bei persönlichen Anreden mit Verweisen auf gesonderte Shop-Landingpages bis hin zu individuellen Produktangeboten und -preisen: Auf Basis von CRM-Daten, wie zum Beispiel gekauften Artikeln, persönlichen Präferenzen und Verhaltensweisen, werden automatisch passende Produkte für jeden Kunden generiert. Dabei können Artikel aus dem LAGO PIM mit Hilfe von Templates direkt in bereits gestaltete Seiten integriert und in alle Kanäle ausgespielt werden. Zusätzlich übernimmt das neue Modul unter anderem auch die Adressaufbereitung von Daten.

Neue Technologien im Druck realisieren mittlerweile personalisierte Printprodukte im großindustriellen Maßstab. Gleiches gilt für die Ausspielung in Online-Kanälen: Personalisierte Newsletter und individuelle E-Mail-Kampagnen lassen sich mit dem neuen DIM-Modul aus LAGO heraus mit wenig Aufwand generieren. Cross-Channel-Verweise von Printprodukten in digitale Kanäle erzeugen mittels Bilderkennung oder QR-Codes ein ideales Zusammenspiel beider Kanäle.