• Direktkontakt

„Das Leben ist Multichannel.“

Seit Jahren spricht man über Multichannel-Marketing - ist das ein alter Hut, Jens Silligmüller?
JS: Nein, gar nicht. Im Gegenteil. Um den Kunden - und ich spreche hier bewusst im Singular - zu erreichen, muss man mehr denn je auf allen Kanälen kommunizieren. Das Leben findet ja auch nicht nur im Web oder auf dem Sofa statt. Marketing basiert immer mehr auf Transaktion, die mit der reinen Kommunikation, der Werbung verschmilzt. Das heißt, man muss auch seine klassischen Strukturen verlassen, vernetzt denken – Print hat da eine neue Bedeutung, z. B. lotst es die Menschen ins Web.

Das klingt nach einer ziemlich komplexen Angelegenheit.
JS: Ist es auch. Und auch wieder nicht. Denn es gibt ja die entsprechenden Technologien und Tools dafür. Die Basis dafür ist die richtige Infrastruktur, - damit vom Workflow bis hin zur Umsetzung – alle Daten und Prozesse zentral organisiert werden. Warenwirtschaftssystem, Produktinformationen, Mediaassets, Analysen, Reports, Planungen - wer das nicht automatisiert händeln kann, ist hoffnungslos hintendran. Produziert mehr Kosten, mehr Fehler, mehr Stress. Denken Sie nur mal an so etwas Simples wie die Aktualisierung von Artikeldaten: Wenn die manuell durchgeführt werden .... Man muss ja nicht alles auf einmal machen. Step by Step, sukzessive eine Systematik aufbauen. 

Schließlich ist doch die eigentliche Aufgabe des Marketings die konzeptionelle Arbeit, die Überlegungen: Was ist für meine Zielperson wichtig? Wo kann ich sie wie am besten erreichen? Wie schaffe ich Aufmerksamkeit für mein Produkt? Das kann man nur leisten, wenn man die richtigen Systeme für das Datenmanagement und die Umsetzung hat – und jemanden, der sie mit einem aufbaut: So wie mit uns.