• Direktkontakt
10.09.2015

Fortschritt beginnt im Kopf.

Energie-Scouts der Eversfrank Gruppe.

Wenn wir Umweltbewusstsein in unserer Arbeit vorantreiben wollen, ist Motivation von Mitarbeitern essentiell. Und dafür braucht man Kommunikation und Energie - oder aber Energie-Scouts. Dürfen wir vorstellen: Fabian einer unserer ersten Energie-Scouts bei Eversfrank. Fabian wird gemeinsam mit Lea als Energie-Scout bei der Eversfrank Gruppe dazu beitragen, Energieeinsparpotenziale zu erkennen, zu dokumentieren und ganz nebenbei Verbesserungen anzuregen.

Was machst Du bei uns und was sind Deine Aufgaben?

Fabian: Ich arbeite in der IT-Administration am Standort Preetz. In meinen Arbeitsbereich fällt die Administration von Hard- sowie Software und sonstiger Ressourcen, welche in den IT-Bereich gehören. Kurz gefasst, wir in der IT sorgen dafür, dass die Benutzer problemlos arbeiten können.

Wie sieht Dein normaler Arbeitsalltag bei uns aus?

F: Ich leiste First-Level-Support, also bin ich der Ansprechpartner für Mitarbeiter in der Eversfrank Gruppe, wenn es um Probleme oder Optimierungen in Sachen IT geht. Analysieren und Beheben von Problemen von Hard- und Software gehört zu meiner täglichen Arbeit.  

Was bringt Dir dabei am meisten Spaß?

F: Der Kontakt zu den Mitarbeitern steht bei mir an vorderster Stelle. Ein weiterer Punkt ist auch die Problemanalyse und die Lösungsfindung. Das Erfolgserlebnis, wenn der Ablauf wieder fehlerfrei funktioniert, gehört für mich zu den Anreizen dieses Berufes.

Und wie kommt es, dass Du neben all dem noch unser Energie-Scout wirst? Woher kommt dieses Engagement?

F: Ein Aspekt ist die Wirtschaftlichkeit, die durch Energieeinsparungen gesteigert werden kann, wodurch auch Arbeitsplätze gesichert werden. Außerdem schont gesteigerte Energieeffizienz die Umwelt. Schon länger setze ich mich mit diesen Themen auseinander und finde es spannend, Wege zu finden, um Umweltschonung und Wirtschaftlichkeit zu kombinieren. Dieses Projekt ermöglicht mir, diese Themen aufzugreifen und somit auch etwas Gutes für das Unternehmen sowie die Umwelt zu bewirken.

Was erwartest Du von dem Projekt und was sind die Ziele?

F: Ich erwarte, dass Lea und ich die Ausgaben für Energie langfristig senken können. Zusätzlich hoffe ich auf eine abteilungsübergreifende, gute Zusammenarbeit, was bei diesem Projekt wohl einen wichtigen Aspekt darstellt.